Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGBen“) der Gesellschaft GP Ticket GmbH. betreffend den Verkauf von Fan-Artikeln („Produkt(e)“)

Gültig ab dem 1 Mai 2014

 

1. Allgemeine Bestimmungen

1.1. Die vorliegenden AGBen werden und sind zwingend Bestandteil der Kaufverträge, die die Gesellschaft GP Ticket GmbH. („GP Ticket“) mit Verbrauchern bezüglich der in ihrem Internet-Shop auf der Website www.MyGPStore.com („Website”) angebotenen Produkte abschließt, und sie auch für die Nutzung der besagten Internetpräsenz, und zwar unabhängig davon, in welcher Sprache die besagte Nutzung erfolgt.  

1.2. Beim Ausfüllen des Online-Bestellformulars wird der Verbraucher aufgefordert, das automatisch erscheinende Kästchen, unter dem die AGB eingesehen werden können, mit einem Häkchen zu versehen. Durch das Absenden der Bestellung bestätigt der Verbraucher (m/w), dass er/sie die AGBen gelesen hat und dass er mit ihrer Geltung einverstanden ist. Es wird daher dringend empfohlen, die vorliegenden AGBen sorgfältig durchzulesen, bevor rechtsverbindlich eine Bestellung getätigt wird.

2. Begriffsbestimmungen

„Versandkosten” - die Versandkosten bezeichnen den Gegenwert des Vorgangs der Lieferung des Produkts bzw. der Produkte, das/die mit dem Bestellformular vom Verbraucher bestellt wurde(n), zur angegebenen Zeit an die angegebene Adresse. Soweit vom Versandunternehmen nicht ausschließlich ein Expressversand in ein bestimmtes Land/an eine bestimmte Adresse angeboten wird, sind die Kosten der beiden angebotenen Versandarten (Express- oder Standardversand) auf der Website in der Bezug habenden Preisliste ausgewiesen. Der Verbraucher kann im Zuge des Bestellvorgangs die von ihm gewünschte Versandart auswählen. Die Versandkosten sind in der Währung zu entrichten, in der die Bestellung getätigt wurde (wenn z. B. der Produktpreis in Euro zu bezahlen ist, sind auch die Versandkosten in Euro zu entrichten).

 „Verbraucher” - bezeichnet den Käufer eines Produkts oder mehrerer Produkte („Produkt(e)”), der unter Benutzung der Website eine Bestellung getätigt und den Kaufpreis entrichtet hat.  Unter einem Verbraucher ist eine natürliche, volljährige Person (18. Lebensjahr vollendet) zu verstehen, die außerhalb des Kontextes ihrer beruflichen oder geschäftlichen Tätigkeit handelt. Personen, bei denen es sich nicht um Verbraucher handelt, ist es untersagt, über die Website Bestellungen zu tätigen.

„E-Mail-Adresse” - bezeichnet die dem Verbraucher für seine/ihre Anfragen, Erklärungen (z.B. einen Widerruf), Beschwerden usw., nicht aber für die Bestellung zur Verfügung stehende E-Mail-Adresse: Nämlich eine vom Verbraucher an die E-Mail-Adresse von GP Ticket info@mygpstore.com verschickte, elektronische Nachricht oder eine Nachricht, die unter Verwendung des auf der Website unter der Rubrik „Kontakt“ vorhandenen Formulars verschickt wird.

 „GP Ticket” - bezeichnet eine in Ungarn im Handelsregister eingetragene Gesellschaft mit beschränkter Haftung (diese im Handelsregister des Stadtgerichts/Registergerichts von Budapest eingetragen unter der Nummer: 01-09-889249; Anschrift: 1051 Budapest, Sas utca 11/III/8a; USt.-Ident.-Nr.:  HU14107612), die nach ihrem Zweck mit dem Vertrieb von Eintrittskarten (Tickets) für Motorsportveranstaltungen und Fan-Artikeln befasst ist.

„Parteien” – bezeichnet GP Ticket und den Verbraucher zusammen.

„Kaufpreis” – bezeichnet die Summe aus dem für das Produkt zu entrichtenden Preis und den Versandkosten.

„Versandunternehmen” – bezeichnet ein anerkanntes Paketversandunternehmen (zum Beispiel UPS, DHL usw.), das von GP Ticket mit der Auslieferung des Produkts/der Produkte an die Verbraucher beauftragt wird.

 „Bestellung” oder „Bestellvorgang” - bezeichnet das Eingeben der erforderlichen Daten durch den Verbraucher im Rahmen des Bestellvorgangs und das Versenden der Bestellung an GP Ticket unter Benutzung der Website. Im Zuge des Bestellvorgangs besteht die wiederholte Möglichkeit der Überprüfung der für die Bestellung erforderlichen Daten sowie der Berichtigung derselben, bevor die Bestellung rechtsverbindlich abgeschlossen wird. Für den Bestellvorgang stehen dem Benutzer die unter der Rubrik „Hilfe“ der Website hinterlegten Informationen unterstützend zur Verfügung. 

 „Werktag” – bezeichnet jeden Tag außer einem Samstag, Sonntag oder ungarischen gesetzlichen Feiertag.

 „Produktpreis” – bezeichnet den auf der Website für das Produkt zu entrichtenden Preis. Bei dem Produktpreis handelt es sich um einen Bruttobetrag, der die ungarische Mehrwertsteuer (ÁFA) umfasst. Der jeweilige Kaufpreis ist auf der Website in mehreren Währungen angegeben. Im Zuge des Bestellvorgangs hat der Verbraucher bezüglich des Produktpreises (und damit zugleich für die Versandkosten) eine Währung auszuwählen und anzugeben.  GP Ticket ist berechtigt, den Produktpreis und den zu Grunde zu legende Wechselkurs nach eigenem, freien Ermessen festzulegen. Durch das Absenden der Bestellung erkennt der Verbraucher den Kaufpreis für sich als verbindlich an.

„Rückgabeformular” oder „RGF” - bezeichnet die Mustervorlage, die gegebenenfalls herunterzuladen, auszufüllen und vom Verbraucher per E-Mail an GP Ticket zu verschicken ist, wenn der Verbraucher (m/w) von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, einen Gewährleistungsanspruch oder eine Ersatzlieferung geltend macht.

„Bei der Produktrückgabe zu beachtende Vorgaben”- bezeichnet die Vorgaben, die gemäß Vertragsziffer 6.4 bei einer Produktrückgabe beachtet werden müssen und bei deren Nichteinhaltung der Verbraucher sein Widerrufsrecht bzw. seinen Anspruch auf Ersatzlieferung verliert.

„Retourenkennung (ID)” oder „RGID” - bezeichnet die Identifikationsnummer, die GP Ticket dem Verbraucher im Falle der Anerkennung einer berechtigten Rückgabe und Entgegennahme des zugehörigen RGFs zuzusenden hat.

„Rücklieferungsadresse” - bezeichnet die Adresse: 1051 Budapest, Sas u. 11., Ungarn

„Hersteller” - der Hersteller oder ein beliebiges sonstiges Unternehmen außer GP Ticket, das das betreffende Produkt vertreibt.

3. Bestellung, Kaufvertrag

3.1.   Nach Bereitstellung durch die jeweiligen Hersteller trägt GP Ticket dafür Sorge, dass der auf der Website veröffentlichte Produktkatalog jeweils in aktueller Fassung online hinterlegt ist, und GP Ticket sorgt zugleich für die Beschaffung der im jeweils aktuellen Produktkatalog angebotenen Produkte, damit die vorliegenden Bestellungen erfüllt werden können. Der Produktkatalog enthält die Bezug habenden Informationen, wenn das betreffende Produkt tatsächlich a) „Vorrätig”ist, d.h. wenn es zur direkten Auslieferung aus dem Lager von GP Ticket zur Verfügung steht, b) nicht vorrätig ist, d.h. „Nur auf Vorbestellung lieferbar“ und damit erst zu einem späteren als auf der Website angegebenen Liefertermin lieferbar oder, c) „Nicht lieferbar“ist.

3.2. Unmittelbar nach Eingang einer Bestellung bezüglich eines vorrätigen Produkts verschickt GP Ticket eine schriftliche Eingangs- und Auftragsbestätigung („Auftragsbestätigung“). Die Bestätigung enthält unter anderem die Einzeldaten der Bestellung, die Lieferbedingungen, Hinweise über das Widerrufsrecht des Verbrauchers, die Gewährleistungs-/Garantiebedingungen und Informationen über die Art und Weise der Bearbeitung von Beschwerdefällen sowie für den Fall, dass der Kunde eine Bezahlung des Kaufpreises per Banküberweisung auswählt, die zugehörigen Zahlungshinweise und E-Mail-Adressen der Ansprechpartner. Wenn das Produkt den Lieferstatus „Nur auf Vorbestellung lieferbar“ hat, wird GP Ticket den Kunden über den voraussichtliche Liefertermin informieren.

Sollte der Besucher (m/w) der Website sich sogleich entscheiden, das Produkt mit dem Lieferstatus „Nur auf Vorbestellung lieferbar“ nicht zu bestellen (es wird dann keine Bestellung an GP Ticket verschickt), kann er/sie um eine Benachrichtigung bitten, sobald das Produkt tatsächlich im Lager eingetroffen ist. Die betreffende Benachrichtigung dient lediglich der Information über den Lieferstatus des betreffenden Produkts, d.h. es wird ausdrücklich nicht für die sich auf der Website anmeldenden Benutzer reserviert.

3.3. Der Kaufvertrag der Parteien über das Produkt („KVG") kommt erst zu Stande, sobald die Auftragsbestätigung beim Kunden eingeht. Wenn die Auftragsbestätigung nicht innerhalb von 48 Stunden seit Vornahme der Bestellung eingeht, erlischt die Bindung des Verbrauchers an sein Kaufangebot.  Der KVG wird daher von GP Ticket nicht als schriftliche Urkunde zur Verfügung gestellt und archiviert.  GP Ticket speichert und archiviert die Daten der Bestellung. Auf seine/ihre E-Mail-Anfrage erhält der Verbraucher (m/w) innerhalb der in der Datenschutzrichtlinie („Datenschutzerklärung”) angegebenen Frist, die mit der Vornahme der Bestellung zu laufen beginnt, Zugang zu den betreffenden Daten.

Der KVG gilt als erfüllt, sobald das Versandunternehmen bestätigt, dass der Verbraucher oder eine in seinem/ihrem Namen handelnde, empfangsberechtigte Person die Lieferung unter der in der Bestellung angegebenen Anschrift ausgeliefert erhalten und abgenommen hat.

3.4. Sollte es GP Ticket unmöglich sein, den KVG zu erfüllen, weil das betreffende Produkt nicht mehr lieferbar ist und es auch keine sonstige Möglichkeit einer Nachbeschaffung gibt, unterrichtet GP Ticket den Verbraucher unverzüglich über diesen Umstand und erstattet dem Verbraucher den Kaufpreis innerhalb von 14 Kalendertagen, falls die Parteien sich nicht auf die ersatzweise Lieferung eines anderen Produkts geeinigt haben.

3.5.  Sollte der Verbraucher den Kaufpreis nach Stornierung des KVGs gemäß den Bestimmungen der Vertragsziffer 6.8 an GP Ticket zahlen, gilt dies als eine erneute Bestellung, wobei GP Ticket sich verpflichtet, den Verbraucher innerhalb von 5 Tagen über die Annahme dieses Angebots in schriftlicher Form zu unterrichten. Wird keine Auftragsbestätigung erteilt, kommt ein KVG nicht zu Stande, woraufhin der Kaufpreis dem Verbraucher von GP Ticket innerhalb von 14 Kalendertagen zu erstatten ist.   

4. Preise und Bezahlung

4.1. GP Ticket behält sich das Recht vor, die Produktpreise und die Versandkosten jederzeit zu ändern. Derartige Änderungen lassen die Kaufpreise für bereits bestellte und bezahlte Produkte unberührt. Unter dem Kaufpreis ist die Summe aus dem Produktpreis und den jeweils zum Zeitpunkt der Vornahme der Bestellung maßgeblichen Versandkosten zu verstehen.

4.2. Der Verbraucher kann den Kaufpreis a) per Kreditkarte b) per Banküberweisung und gemäß den in der Auftragsbestätigung erteilten Zahlungshinweisen oder c) per PayPal-Überweisung bezahlen. Bankgebühren und sonstige im Zusammenhang mit der Bezahlung des Kaufpreises anfallende Kosten sind vom Verbraucher zu tragen. Im Falle einer Banküberweisung ist der Verbraucher verpflichtet, den Kaufpreis innerhalb von 3 Kalendertagen ab Zugang der Auftragsbestätigung zu bezahlen (die Überweisung ist innerhalb der besagten Frist vorzunehmen).

4.3. Die K&H Bank, mit der GP Ticket bei der Zahlungsabwicklung kooperiert, bietet das derzeit sicherste Verfahren der Kreditkartenbezahlung nach näherer Maßgabe der auf der Website hinterlegten Datenschutzerklärung an.

4.4. Weder der Produktpreis noch der Kaufpreis umfasst etwaige Zölle, Steuern, Abgaben oder sonstige Kosten usw., die in demjenigen Land außerhalb der Europäischen Union, in dem die Lieferanschrift gelegen ist, gelten bzw. anfallen („Sonstige Abgaben”). Es liegt in der Verantwortung des Verbrauchers, etwaige sonstige Abgaben in Übereinstimmung mit den Regelungen und Bestimmungen des Empfängerlandes zu entrichten (sowie die zugehörigen Erklärungen abzugeben bzw. Dokumentationsmaterialien usw. bereitzustellen). GP Ticket schließt hiermit ausdrücklich jegliche Haftung für den Ausgleich sonstiger Abgaben aus.  Indem der Verbraucher (m/w) die Bestellung verschickt, gibt er die Erklärung ab, dass er bzw. sie den KVG nicht deshalb stornieren wird, weil gegebenenfalls sonstige Abgaben von ihm/ihr zu tragen sind, und er/sie verpflichtet sich Letztere zu entrichten.

5. Lieferung der Produkte

5.1. Die Lieferung der Produkte ist vom Versandunternehmen unter derjenigen Anschrift vorzunehmen, die der Verbraucher in der Bestellung angegeben hat. Produkte, die im Lager von GP Ticket zur sofortigen Auslieferung vorrätig sind, sind dem Versandunternehmen innerhalb von 3 Werktagen seit Zustandekommen des KVGs und pflichtgemäßer Bezahlung des Kaufpreises zur Auslieferung zu übergeben, wobei dem Verbraucher hiervon per E-Mail gleichzeitig Mitteilung zu machen und die Auslieferung an den Verbraucher gemäß derjenigen Versandart durchzuführen ist, die er/sie in der Bestellung angegeben hat. Die auf der Website veröffentlichten Informationen beziehen sich auf die Lieferfristen. Der Verbraucher hat GP Ticket unverzüglich in Textform (per E-Mail) zu unterrichten, falls das bestellte Produkt nicht innerhalb der angegebenen Frist bei ihm eintrifft.   

5.2. Die Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung des Produkts geht in dem Moment von GP Ticket auf den Verbraucher über, in dem das Produkt unter der in der Bestellung angegebenen Anschrift ausgeliefert und vom Verbraucher oder von der für diesen handelnden, empfangsberechtigten Person abgenommen wird. Mit Unterzeichnung der Abnahmebestätigung bestätigt der Verbraucher bzw. sein empfangsberechtigter Vertreter die Abnahme des Produkts/der Produkte.

5.3 Der Verbraucher verpflichtet sich, das Produkt/die Produkte innerhalb von 3 Kalendertagen seit Erhalt daraufhin zu überprüfen, ob die Lieferung in Ordnung war, ob sie mit dem Inhalt der Bestellung übereinstimmt und ob die Produkte in der bestellten Menge eingetroffen sind. Der Verbraucher ist außerdem verpflichtet, GP Ticket innerhalb der oben genannten Frist per E-Mail über eine etwaige Fehlerhaftigkeit der gelieferten Ware zu unterrichten. Für den Fall, dass das Versandstück mit offensichtlichen Anzeichen einer Beschädigung eintrifft, ist der Verbraucher dazu aufgefordert, die Abnahme des Versandstücks gegenüber dem Versandunternehmen abzulehnen oder aber die Lieferung erst nach einer sorgfältigen Überprüfung des Inhalts des Versandstücks als vertragsgemäß abzunehmen, wenn denn die Überprüfung keine Produktbeschädigung ergibt.  Der Verbraucher hat GP Ticket unverzüglich über eine Beschädigung des Versandstücks oder der Produkte zu unterrichten, indem GP Ticket eine Kopie des Schadensprotokolls zugeschickt wird, dass betreffend der schadhaften Lieferung zusammen mit dem Vertreter des Versandunternehmens aufgenommen wurde.

5.4. Gemäß den im Verhältnis von GP Ticket und dem Versandunternehmen getroffenen Vereinbarungen gelten die allgemeinen Vertragsbedingungen des Versandunternehmens einschließlich seiner etwaigen allgemeinen Versicherungsbedingungen auch für die Auslieferung der Produkte.

6. Stornierung

Stornierung der Bestellung

6.1. Der Verbraucher ist berechtigt, die Bestellung innerhalb von 48 Stunden seit Eingang derselben bei GP Ticket zu stornieren. Der Zeitpunkt des Eingangs der die Bestellung stornierenden E-Mail des Verbrauchers bei GP Ticket gilt als Stornierungsdatum.

6.2. Falls die Stornierung innerhalb der in Vertragsziffer 6.1 angegebenen Frist eingeht, bestätigt GP Ticket die Stornierung der Bestellung schriftlich und erstattet dem Verbraucher innerhalb von 14 Kalendertagen seit Stornierung den Kaufpreis, falls Letzterer bereits bezahlt wurde.

Widerruf des KVGs durch den Verbraucher

6.3. Der Verbraucher ist berechtigt, den gemäß Vertragsziffer 3.3 abgeschlossenen KVG innerhalb von 14 Tagen seit Abnahme des Produkts („Widerrufsfrist”)ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, indem  GP Ticket per E-Mail das Rückgabeformular zugeschickt wird. Das Rückgabeformular steht unter verschiedenen Rubriken der Website („Hilfe“, „Stornierung & und Produktrückgabe“, „Lieferung & Produktrückgabe“) erhältlich und kann auf einfache Weise heruntergeladen werden. Eine an GP Ticket gerichtete und den Widerruf der Bestellung erklärende E-Mail ohne Beifügung des ausgefüllten Rückgabeformulars wird ebenfalls akzeptiert, wenn dem Widerruf anhand der angegebenen Daten der zugehörige KVG zugeordnet werden kann.

6.4 Der Verbraucher hat ausschließlich in Bezug auf diejenigen Produkte ein Widerrufsrecht, die in unversehrtem Zustand (d.h. ohne Spuren einer Abnutzung, eines Abriebs, ohne Dellen, Kratzer, Deformationen usw.) zusammen mit sämtlichen zugehörigen Teilen und Zubehörgegenständen (die angebrachten Etiketten müssen unversehrt am Produkt angebracht sein) und etwaigen mitgelieferten Anleitungen/Hinweisen/Handbüchern sowie der Originalverpackung und einer etwaigen Original-Garantieerklärung zurück gegeben werden. („Bei der Produktrückgabe einzuhaltende Vorgaben”). Werden die für eine Produktrückgabe geltenden Vorgaben nicht erfüllt, hat der Verbraucher keinen Anspruch auf Kaufpreiserstattung. GP Ticket empfiehlt daher, die Originalverpackung des Produkts mit einer weiteren, schützenden Umverpackung zu versehen, die das Produkt in unversehrtem Zustand erhält und es während des Transports vor Beschädigung schützt).

6.5. Der Widerruf gilt als wirksam erklärt, wenn die Widerrufserklärung vor Ablauf der Widerspruchsfrist unter der maßgeblichen E-Mail-Adresse eingeht.

6.6. Für den Fall, dass ein wirksamer Widerruf eingegangen ist, bestätigt GP Ticket dem Verbraucher die Anerkennung des Widerrufs schriftlich innerhalb von 2 Werktagen - indem dem Verbraucher das ausgefüllte und mit der Retourenkennung (RGID) versehene RGF unter Angabe der Kosten der Rücklieferung des Produkts/der Produkte zurück geschickt wird -, wobei GP Ticket den Kaufpreis innerhalb von 14 Kalendertagen seit Eingang des Produkts, das der Kunde innerhalb von 14 Kalendertagen seit Zugang der RGID zurückzugeben hat, erstattet, wenn das Produkt den in Vertragsziffer 6.2 aufgeführten Kriterien genügt. (Bei der Produktrückgabe zu beachtende Vorgaben). Im Falle des Widerrufs einer Bestellung sind die mit der Rückgabe der Produkte verbundenen Versandkosten vom Verbraucher zu tragen.

6.7. Im Rahmen einer Erstattung des Kaufpreises, die im Zusammenhang mit dem Widerruf einer Bestellung des Verbrauchers im Sinne der vorliegenden Vertragsziffer steht, wird die Kostendifferenz zwischen einem „Standard“-Versand und einem „Express“-Versand nicht erstattet, wenn der Kunde bei seiner ursprünglichen Bestellung den „Express“-Versand gewählt hat und der „Standard“-Versand ebenfalls als Versandart gewählt werden konnte.

Sonstige Fälle einer Stornierung

6.8. Der KVG ist im Sinne einer Stornierung der Bestellung durch GP Ticket am 8. Tag nach seinem Zustandekommen automatisch gemäß Vertragsziffer 3.3 aufgelöst, wenn der Kaufpreis nicht bis zu diesem Datum auf dem Bankkonto von GP Ticket eingegangen ist. 

6.9. Die auf der Website hinterlegten Daten und Informationen zu den Produkten sind auf der Grundlage der von den jeweiligen Herstellern und sonstigen Händlern bereitgestellten Daten mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt worden. Sollten sich auf der Website veröffentlichte Informationen, die der Verbraucher bei der Vornahme seiner Stellung berücksichtigt hat, als unzutreffend erweisen, ist GP Ticket verpflichtet, den Verbraucher hiervon zu unterrichten. In diesem Fall ist der Verbraucher berechtigt, entweder  a) wegen der falschen Information(en) von der Bestellung/vom KVG zurückzutreten oder b) an der Bestellung festzuhalten.  Im Falle eines Widerrufs sind dem Verbraucher von GP Ticket innerhalb von 14 Kalendertagen sämtliche dem Verbraucher im Zusammenhang mit dem Bestellvorgang entstandenen Kosten zu erstatten.

7. Retouren und Ersatzlieferungen

7.1. Auf der Website ist über die Produkte eine Vielfalt von Informationen hinterlegt.  Falls sich nach Eingang der Produkte dennoch herausstellen sollte, dass die angegebene Größe nicht zutrifft oder dass ein sonstiger im Bereich des Verbrauchers liegender Grund hierfür vorliegt, ist der Verbraucher berechtigt, eine Ersatzlieferung eines Produkts/von Produkten zu verlangen, das/die die in Vertragsziffer 6.3 niedergelegten Qualitätskriterien erfüllt/erfüllen, indem GP Ticket innerhalb von 14 Tagen seit Abnahme des Produkts per E-Mail ein RGF zugeschickt wird. 

Ein Ersuchen um Vornahme einer Ersatzlieferung ist wirksam, wenn der Verbraucher sein Nachlieferungsverlangen vor Ablauf der 14-Tage-Frist unter der maßgeblichen E-Mail-Adresse einreicht.

7.2. Für den Fall, dass GP Ticket ebenfalls von der Wirksamkeit des Nachlieferungsverlangens ausgeht, hat GP Ticket dem Verbraucher dies innerhalb von 5 Werktagen – durch Erteilung einer Retourenkennung – mitzuteilen, wobei dem Verbraucher in der Mitteilung die mit der Durchführung der Ersatzlieferung verbundenen Versandkosten anzugeben sind. Der Verbraucher ist berechtigt, das Produkt/die Produkte nach Erhalt der Retourenkennung (RGID) an die Rücklieferungsanschrift zurückzugeben. Erfolgt die Ersatzlieferung von Produkten auf Grund von Umständen, die im Interessensbereich des Verbrauchers liegen, sind die mit der Rückgabe des Produkts/der Produkte verbundenen Kosten vom Verbraucher zu tragen.  Eine Ersatzlieferung von Produkten kann nur dann erfolgen, wenn die zurückgegebenen Produkte den in der Vertragsziffer 6.4 niedergelegten Qualitätsanforderungen entsprechen, wenn die Rücknahme durch GP Ticket rechtzeitig erfolgte und die mit der Ersatzlieferung verbundenen Versandkosten vom Verbraucher entrichtet worden sind.

8. Gewährleistung und Garantie

Für den Fall, dass dem Verbraucher ein fehlerhaftes Produkt geliefert wird, kann er nach eigener Wahl entweder einen Gewährleistungsanspruch gegenüber GP Ticket oder einen Garantieanspruch gegenüber dem Hersteller geltend machen.

Gewährleistung („Gewährleistung”)

8.1. GP Ticket übernimmt die Gewähr dafür, dass die bestellten Produkte dem Verbraucher gemäß den in der Bestellung enthaltenen Vorgaben und in Übereinstimmung mit den Vertragsbestimmungen des KVGs geliefert werden. GP Ticket übernimmt außerdem die Gewähr dafür, dass die Produkte zum Zeitpunkt der Lieferung den Anforderungen entsprechen, die in den einschlägigen Gesetzen und in den Bestimmungen des KVGs niedergelegt sind, dass sie der Produktbeschreibung der auf der Website angebotenen Produkte entsprechend und für diejenigen Zwecke tauglich sind, für die vergleichbare Produkte üblicherweise verwendet werden können. GP Ticket haftet für die Nichterfüllung von übernommenen Gewährleistungspflichten („Fehlerhaftigkeit”). GP Ticket ist von einer Gewährleistungspflicht befreit, wenn dem Verbraucher zum Zeitpunkt des Abschlusses des KVGs bekannt war oder hätte bekannt sein müssen, dass das auftragsgegenständliche Produkt einen Fehler aufwies.

8.2. Falls ein Gewährleistungsanspruch innerhalb von zwei Monaten ab Kenntnisnahme von dem Vorliegen eines Fehlers geltend gemacht wird, gilt das entsprechende Vorgehen des Verbrauchers als rechtzeitig („Gewährleistungsanspruch”).  Der Verbraucher (m/w) kann Gewährleistungsansprüche innerhalb einer Verjährungsfrist von zwei Jahren geltend machen, die mit seiner/ihrer Abnahme des Produkts/der Produkte zu laufen beginnt. Falls der Verbraucher auf Grund dies rechtfertigender Umstände nicht in der Lage sein sollte, seinen Anspruch geltend zu machen, d.h. insbesondere wenn die Fehlerhaftigkeit des Produkts sich auf Grund der Eigenart oder nach dem Wesen des Produkts nicht innerhalb der obigen Frist zeigt, kann der Verbraucher Gewährleistungsansprüche innerhalb von drei Jahren seit Abnahme des Produkts geltend machen (der Ablauf der obigen Fristen ohne ein entsprechendes Tätigwerden des Verbrauchers lässt die Durchsetzbarkeit der erwähnten Ansprüche entfallen).

8.3. Im Falle der Geltendmachung eines Gewährleistungsanspruchs gegenüber GP Ticket gilt Folgendes:

a) Der Verbraucher hat im Sinne eines vorrangigen Abhilferechts zunächst Anspruch auf Ersatzlieferung;

b) Falls eine Ersatzlieferung nicht möglich oder GP Ticket nicht in der Lage ist, eine Ersatzlieferung gemäß dem nachfolgenden Absatz zu leisten, vgl. Vertragsziffer 8.3 c) weiter unten, kann der Verbraucher eine angemessene Minderung des Kaufpreises verlangen oder vom KVG zurücktreten, indem er GP Ticket eine entsprechende E-Mail zuschickt (Ein Rücktrittsrecht des Verbrauchers besteht nicht, wenn es sich um eine unerhebliche Abweichung von der Sollbeschaffenheit handelt!).

c) Die Ersatzlieferung ist innerhalb angemessener Frist und unter Vermeidung erheblicherer Unannehmlichkeiten für den Verbraucher durchzuführen und zu erledigen, wobei die Eigenart des Produkts /der Produkte und der Zweck zu berücksichtigen ist, für den der Verbraucher es/sie bestellt hat.

8.4. Nach Zugang der Rücktrittserklärung des Verbrauchers oder nach Eingang seines Nachlieferungsverlangens, die jeweils auf einem wirksamen Gewährleistungsanspruch basieren, der in Gestalt eines vom Verbraucher per E-Mail verschickten Rückgabeformulars geltend gemacht wird, hat GP Ticket den Verbraucher innerhalb von 3 Werktagen  über die Anerkennung des Gewährleistungsanspruchs zu unterrichten, indem dem Verbraucher die Rückgabekennung (RGID) erteilt wird. 14 Tage nach Eingang des fehlerhaften Produkts unter der Rücklieferungsanschrift und unter der Voraussetzung, dass der Kunde die Rückgabe innerhalb von 14 Tagen seit seinerseitigem Erhalt der Rückgabekennung (RGID) vornimmt, hat GP Ticket

a) dem Kunden den Kaufpreis zuzüglich der mit der Produktrückgabe verbundenen Versandkosten zu erstatten oder

b) dem Verbraucher die Ersatzprodukte gemäß Vertragsziffer 8.3.c) zu liefern und die mit der Produktrückgabe verbundenen Versandkosten zu erstatten.

Eine per E-Mail an GP Ticket gerichtete Mängelrüge des Verbrauchers, der ein aufgefülltes RGF nicht beigefügt ist, wird ebenfalls akzeptiert, wenn die angegebenen Daten eine ordnungsgemäße Zuordnung des Gewährleistungsvorgangs zu dem Bezug habenden KVG ermöglichen.

Produktgarantie („Produktgarantie”)

8.5. Der Hersteller garantiert, dass das Produkt zum Zeitpunkt seiner erstmaligen Freigabe für den Markt den damals maßgeblichen Qualitätsanforderungen und der herstellereigenen Produktbeschreibung genügte. Der Hersteller haftet im Falle des Verstoßes gegen produktbezogene Garantiepflichten. Der Hersteller ist gemäß den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen von einer derartigen Haftung insbesondere dann befreit, wenn der Produktfehler zum Zeitpunkt der erstmaligen Marktfreigabe nicht erkennbar war oder der Fehler auf zwingend zu beachtenden gesetzlichen Vorgaben oder behördlichen Anordnungen beruhte.  

8.6 Im Falle der Geltendmachung eines Garantieanspruchs gegenüber dem Hersteller kann der Verbraucher eine Ersatzlieferung des Produkts direkt vom Hersteller verlangen, und zwarinnerhalb einer Verjährungsfrist von zwei Jahren, die mit der erstmaligen Marktfreigabe des Produkts durch den Hersteller zu laufen beginnt.  Nach Ablauf der zweijährigen Garantiefrist können Garantieansprüche nicht mehr wirksam geltend gemacht werden.

9. Schutz von personenbezogenen Daten, Einwilligungen

9.1. GP Ticket als der für die Datenverarbeitung Verantwortlicher sichert zu, dass die Verarbeitung der Daten der Verbraucher unter Beachtung und Einhaltung der Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften betreffend die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten erfolgt. Nähere Informationen hierzu stehen auf der Website unter der Rubrik „Datenschutzerklärung“ zur Verfügung.

9.2. Indem der Verbraucher (m/w) eine Bestellung tätigt, gibt er die Erklärung und Zusicherung ab, dass seine/ihre personenbezogenen Daten so, wie sie im Bestellformular angegeben wurden zutreffend und richtig sind.

9.3. Im Zuge des Bestellvorgangs gibt der Verbraucher eine Erklärung darüber ab, ob er/sie den elektronischen Newsletter abonnieren möchte, der den Verbrauchern regelmäßig per E-Mail zugeschickt wird. Für den Fall, dass der Verbraucher in die Zusendung von Newsletter-E-Mails eingewilligt hat und bis zum Zeitpunkt des Widerrufs einer derartigen Zustimmung per E-Mail oder durch Anklicken der auf der Website vorhandenen Schaltfläche „Newsletter abbestellen“, ist es GP Ticket gestattet, dem Verbraucher Newsletter und sonstige Werbematerialien über die auf der Website angebotenen Fan-Artikel und Tickets sowie auf der Website MyGPTicket.com beworbenen Veranstaltungen zuzusenden.

10. Schutz von Markenrechten

10.1. Die Verbraucher dürfen die über die Website bezogenen Produkte ausschließlich im Rahmen ihrer jeweiligen Funktion und Gebrauchsbestimmung verwenden. Markennamen, Logos, Grafiken, sonstige Designs und Zeichen usw., durch die die Produkte unterscheidbar und die Marken rechtlich geschützt sind, verleihen dem jeweiligen Markeninhaber (das ist gewöhnlich der Hersteller) Exklusivrechte. Jegliche Verletzung der besagten Exklusivrechte ist als eine Markenrechtsverletzung anzusehen.  Die jeweiligen Inhaber von Markenrechten sind berechtigt, gegenüber jedermann rechtlich vorzugehen, der ein Zeichen, das Verbraucher auf Grund seiner Ähnlichkeit mit der eingetragenen Marke oder mit der Bezug habenden Waren oder Dienstleistungen verwechseln können, ohne Erlaubnis des Markeninhabers kommerziell verwendet.

11. Maßgebliches Recht in Streitfällen

11.1. Für sämtliche Streitfälle aus und im Zusammenhang mit der Benutzung der Website und mit Kaufverträgen im Sinne der vorliegenden Bestimmungen gilt ungarisches Recht. Die Parteien schließen hiermit wechselseitig die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (Wien) aus.

12. Hinweise zum Beschwerdeverfahren für Kunden

12.1. Kunden können wie folgt Beschwerden vorbringen: Entweder durch Versand einer E-Mail an GP Ticket (info@mygpstore.com) oder durch Versand eines Schreibens an die Postanschrift von GP Ticket (H-1051 Budapest, Sas utca 11/III/8a)) oder durch Unterrichtung von GP Ticket per Telefon unter der Rufnummer (+36-1-538-7347).

Der Kundendienst ist werktags von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr MEZ telefonisch erreichbar. 

12.2.  Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net)

Außerhalb von Ungarn ansässige Verbraucher können ihre Beschwerdefälle für den Fall, dass ein zunächst per E-Mail oder Briefpost in die Wege geleiteter Streitbeilegungsversuch nachweislich erfolglos geblieben ist, dem für sie örtlich zuständigen oder dem ungarischen Verbraucherzentrum des ECC-Netzwerks einreichen. 

Ungarisches Verbraucherzentrum des ECC-Netzwerks:

1088 Budapest József krt. 6.

Telefon: 06/1 459-4832

Fax: 06/1 210-2538

E-Mail: info@magyarefk.hu

Der Dienst steht Ihnen auch online zur Verfügung bzw. Sie können diesen auch durch persönliches Vorsprechen in Anspruch nehmen!

Ungarische Behörden und sonstige Streitbeilegungsstellen, an die die Kunden ebenfalls herantreten können, sind unter Ziffer 12 der ungarischen Fassung der AGBen verzeichnet. 

13. Schlussbestimmungen

13.1. Für den Fall, dass gegen die vorliegenden AGBen verstoßen wird, ist GP Ticket berechtigt, die Nutzung der Website durch den Verbraucher mit Beschränkungen zu versehen, die Bestellung/den KVG zu stornieren und/oder die erforderlichen rechtlichen Schritte zu unternehmen.

13.2. Grundlage der Übersetzung der vorliegenden AGBen war deren englischsprachige Fassung, die ihrerseits in andere Sprachen übersetzt wurde. Im Falle einer Widersprüchlichkeit zwischen der englischsprachigen Fassung des Vertragstextes und Fassungen desselben in einer anderen Sprache (ausgenommen der in ungarischer Sprache) sowie bei Abweichungen der besagten Fassungen voneinander hat die englischsprachige Fassung Vorrang. Was die Rechtsbeziehung zwischen einem/den ungarischen Verbraucher(n) und GP Ticket angeht, ist die ungarische Fassung des Vertragstextes maßgeblich.

13.3. Für den Fall, dass sich eine Bestimmung der vorliegenden AGBen als unwirksam erweisen sollte, lässt dies die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen unberührt.

14. Änderung der AGBen

14.1. GP Ticket behält sich das Recht vor, die AGBen jederzeit zu ändern. Bezogen auf Bestellungen ist jeweils diejenige Fassung des Bestellformulars maßgeblich, die zum Zeitpunkt der Vornahme der Bestellung auf der Website veröffentlicht ist.

***